reflections

thinspirations

Der Tag ist bisher echt super gelaufen, war garkein Problem nix zu essen. Als ich eben in der Stadt war und mir der Dönergeruch in die Nase stieg war es natürlich verlockend aber ich hab keine Sekunde überlegt wirklich etwas zu essen. Ich habe mich dann aber entschieden wenigstens ein ganz kleines bisschen zu essen und mich daran zu gewöhnen wirklich nicht mehr zu futtern ohne Ende um dann im Nachhinein wieder der Kloschüssel einen Besuch abzustatten. Also habe ich mir ein paar Radieschen und einen kleinen fettarmen Joghurt gekauft und ganze 6 Radieschen und 100 Gramm Joghurt gegessen... Das dürfte nicht zu viel gewesen sein...

Nun mal zum eigentlichen Grund meines Eintrags: ich hab mal so ein paar meiner Lieblings-Thinspo's raus gesucht und werde jetzt versuchen sie mal online zu stellen...

bis dahin alles Liebe an Alle die meinen Blog lesen und die Pro-Ana sind... ich würd mich freuen was von euch zu hören. Also traut euch und postet mir was...

1 Kommentar 16.4.08 20:23, kommentieren

Mein erster Blog-Eintrag

Ich hab mir gedacht, ich mach jetzt mal meinen eigenen Blog. Ich find es super sich gegenseitig auszutauschen und seine Erfolge und Misserfolge mit Ana-Interessierten zu teilen.

Ich stell mich erst mal vor:

Ich bin 21 Jahre alt, bin 169 cm groß und wiege zur Zeit 55 kg. Ich war noch nie wirklich dick aber schon mal etwas pummelig. Mit 15 war ich Mia und habe es damit bis auf 47kg geschafft. Dann habe ich so mit 17 aufgehört und wog im Dezember letzten Jahres ekelhafte 64kg. Ich fühlte mich hässlich und fett und meine Hosen wurden langsam merklich eng. Sogar meine Mutter sagte mir ich könnte mal wieder etwas abnehmen und die muss es als promovierte Ökotrophologin (Ernährungwissenschaftlerin) ja wissen. Das war der Zeitpunkt als ich wieder mit Mia anfing. Mitlerweile bin ich bei 55kg. Mein Ziel ist fürs erste ca. 50 kg. Leider habe ich viel zu viele FAs und hasse mich dafür. Gestern war ein besonders schlimmer Tag, da ich Abends spät noch Steak mit fettigen Blechkartoffeln in mich rein gestopft habe und sie danach aber nicht wieder augekotzt habe. Darum werde ich heute erst mal einen Fastentag einlegen und mich die nächsten Tage von Grapefruits ernähren und alles auf ein Minimum herunter fahren. Ausserdem sollte ich langsam mal meinen faulen Hinter hoch bekommen und richtig Sport machen...

Naja das mit dem Fasten klappt bis jetzt ganz gut. Ich habe auch einen großen Vorteil was meine Ana (ich will ja eigentlich nicht Mia sein und werde mich bemühen dieses Laster los zu werden) an geht: ich wohne nicht bei meinen Eltern sondern alleine und muss mir darum von denen keine blöden Fragen anhören bezüglich meines Essverhaltens. Wenn mich jemand darauf anspricht, dass ich in letzter Zeit wohl einiges Abgenommen habe, (freu ich mich natürlich erst mal, dass es schon auffällt..).. dann sage ich einfach, dass es am Stress liegt und ich ja auch soviel arbeite (morgens in einer Schule als FSJ'lerin und Abends an zwei-drei Tagen in der Woche als Kellnerin)...

1 Kommentar 16.4.08 14:22, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung